mit Neustadt/WN - Störnstein - Wilchenreuth. 


 

Segen für neues Einsatzfahrzeug der Ambulanten Krankenpflege-Sozialstation 

 

240408SegenEinsatzKFZSozStationB

 

Stadtpfarrer Josef Häring hat ein neues Einsatzauto für die ambulante Krankenpflege-Sozialstation der Kirchenstiftung St. Georg gesegnet.  

< weiterlesen > 

 


 

Feierliche Jubelkommunion in der Pfarrei St. Salvator

 

 

Traditionell am Weißen Sonntag wird in vielen katholischen Kirchengemeinden Jubelkommunion gefeiert.

< weiterlesen >

 

 


 

Wir begleiten Sie auf der Homepage

durch die Fastenzeit und die Karwoche bis Ostern.

Nutzen Sie die Angebote der Pfarreiengemeinschaft - siehe Aktuelles / Pfarrbrief-  und die Informationen dazu auf dieser Seite. Außerdem bieten wir Ihnen weiter unten im Beitrag "Aschermitwoch und Fastenzeit" Informationen zum Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag und Bußsakrament.

Entsprechende Links  < Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag, Karsamstag, Ostersonntag, Bußsakrament (Beichte)  >

 

HOCHFEST DER AUFERSTEHUNG DES HERRN

OSTERSONNTAG

Christus ist wahrhaft auferstanden

 

 

 

Der wichtigste Gottesdienst des Jahres beginnt in der Osternacht am Samstag. Hier feiern die Christen die Auferstehung Jesu bis Sonntagmorgen. Erklärungen durch den Link auf 

  < Katholisch.de >

 

Gesegnete Ostern wünschen

 

Stadtpfarrer Josef Häring, Pfarrvikar Dr. Paul Ezenwa, Diakon Theo Margeth

Gemeindereferentin Laura Amann

 und die Patres von St. Felix

Guardian P. Stanislaus Sliwinski, P. Sigmund Dowlaszewicz, P. Witold Zorawowicz,

Br. Adam Gruszczak

sowie für die Homepage Reinhard Paetzolt.

 

 

KARSAMSTAG

Tag der Grabesruhe des Herrn

 

 Archivbild RPt von der St. Felixkirche

Jesus Christus ist "hinabgestiegen in das Reich des Todes", nachdem er "gekreuzigt, gestorben und begraben" wurde, heißt es im Apostolischen GlaubensbekenntnisErklärungen durch den Link auf

< katholisch.de >

 

 KARFREITAG

 
Leiden und Sterben unseres Herrn Jesus Christus

Fast- und Abstinenztag

 Was bedeutet für uns das Leiden, die Kreuzigung und der Tod Jesu? Erklärungen durch den Link auf

< Katholisch.de >

 

 

 

 

GRÜNDONNERSTAG oder HOHER DONNERSTAG

 

Die Kirche gedenkt hier besonders des letzten Abendmahls, das Jesus vor seinem Tod mit den Jüngern hielt.

Am Gründonnerstag ist es Brauch, grünes Gemüse oder Kräuter zu essen.

Erklärung des Gründonnerstages und seiner Liturgie mit dem Link

< Gründonnerstag >

 

 

Palmsonntag

Mit dem Palmsonntag beginnt die Karwoche. Am Palmsonntag werden Palmkätzchen geweiht. Nach der Messe nehmen die Christen ihre geweihten Palmzweige mit nach Hause und stecken sie etwa hinter ein Kruzifix.

 

Palmbuschen und kleine Basteleien zum Mitnehmen in vielen Kirchen (hier Felixkirche)

 

Feierliche Weihe der Palmbuschen 

Der Palmsonntag ist der letzte Sonntag in der Fastenzeit. Im Mittelpunkt stand in allen Pfarreien der Pfarreiengemeinschaft Neustadt- Störnstein-Wilchenreuth die Weihe der Palmbuschen.

< Weiterlesen mit Bildern >

 

 

 Fastensuppe bringt 500 Euro ein 

 

240317Fastenessen2024B

Gute Resonanz fand das Fastenessen der Pfarrei St. Georg. Nach dem Familiengottesdienst fanden sich am Sonntagmittag, 17. März, viele Besucher im Pfarrheim St. Georg ein und ließen sich die Fastensuppe mit Wiener Würstchen und Brot schmecken.

< weiterlesen >   

 

 Kreuzweg-Andachten

 

20240315KrezwegKapelleB

Kreuzweg in der Bildkapelle auf dem Felixberg am 15.03.2024

 


 

Bericht zu ökumenischen Projekten in Wilchenreuth

 

 

Eine Reihe von ökumenischen Veranstaltungen führte in den vergangenen Wochen und Monaten zu einer großen Spendenbereitschaft in Wilchenreuth.

< weiterlesen >

 

 


 

 

 14.04. musikalische Gestaltung durch den Kinderchor der Musikschule unter der Leitung von Frau Sauer.   

< weitere wichtige Infos >

 


 

Weltgebetstag am 1. März 2024 in Neustadt und Wilchenreuth

 

Männer und Frauen aller Konfessionen aus unseren Gemeinden und darüber hinaus laden zu den beiden Gottesdiensten am Freitag, den 01. März um 19:00 Uhr in die evangelische Martin-Luther-Kirche Neustadt bzw. in die evangelische St. Ulrich Kirche in Wilchenreuth ein.

 

 < weitere Infos mit Bild >    

 

 


 

Hausgottesdienst in der österlichen Bußzeit


Am Montag, 19. Februar 2024, um 19:00 Uhr, sind alle zum Hausgottesdienst eingeladen. Die Gebetstexte liegen rechtzeitig am Schriftenstand aus. Er steht unter dem Thema: "Wenn du betest....". Natürlich kann der Hausgottesdienst bzgl. Datum und Uhrzeit verlegt werden.

 


 

Gedenkgottesdienst

 Am Sonntag, 25.02.2024 9:15 Uhr findet ein Gedenkgottesdienst für + Cilli Häring in der Stadtpfarrkirche St. Georg statt, für all diejenigen, die nicht am Requiem in Bärnau teilnehmen konnten.

 
 


 

Aschermittwoch und Fastenzeit

 

Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit. 40 Tage lang bereiten sich Christen in dieser Zeit auf das Osterfest und die Auferstehung Jesu Christi vor.

Seit dem sechsten Jahrhundert bildet der Mittwoch vor dem sechsten Sonntag vor Ostern den Auftakt zur Fastenzeit. Der Tag erhielt seinen Namen, weil in der Alten Kirche die Büßer an diesem Tag öffentlich mit Asche bestreut wurden. Seit dem zehnten Jahrhundert erhält jeder Gläubige ein Aschenkreuz, das ihm mit Staub auf die Stirn gezeichnet wird. Am Aschermittwoch soll kein Fleisch gegessen werden. Weitere große Tage in der Fastenzeit sind Palmsonntag, Gründonnerstag und Karfreitag.

Buße

Als Buße wird die Abkehr von der Sünde und Zuwendung zu Gott bezeichnet. Die Buße ist ein ständiger Vorgang im Leben eines Christen. Das Bußsakrament (Beichte) schenkt dem getauften Christen, der seine Schuld bereut und sie vor dem Priester bekennt, die Vergebung seiner Sünden.

Sonntage in der Fastenzeit

Die Sonntage in der Fastenzeit werden umgangssprachlich auch als Fastensonntage bezeichnet, obwohl sie keine Fasttage sind und deshalb nicht zur 40-tägigen Fastenzeit gezählt werden.

Fastenzeit

Als Fastenzeit wird die 40 Tage dauernde Vorbereitung auf das Osterfest, das höchste Fest im Kirchenjahr, bezeichnet. Die Fastenzeit beginnt mit dem Aschermittwoch und endet mit dem Karsamstag, wobei die jeweiligen Sonntage keine Fasttage sind und deshalb nicht mitgezählt werden. Als äußeres Zeichen der Buße und Besinnung sollen die Gläubigen in dieser Zeit Verzicht auf persönliche Annehmlichkeiten üben, nur eine volle Mahlzeit pro Tag und zwei kleine Stärkungen zu sich nehmen. An allen Freitagen gilt das Gebot der Abstinenz, der Enthaltung von Fleischspeisen. Zwei Tage im Jahr sind Fast- und Abstinenztage zugleich: Aschermittwoch und Karfreitag.

(Katholisch.de erklärt wichtige Begriffe rund um diese Zeit (Auszüge aus katholisch.de). Die Inhalte dieses Artikels sind dem Buch "Katholisch A-Z. Das Handlexikon" von Manfred Becker-Huberti und Ulrich Lota entnommen).

 


 

Erstkommunion 2024

Ende Januar fanden in St. Georg, St. Ulrich und St. Salvator die Vorstellungsgottesdienste für unsere Erstkommunionkinder statt

 

 

 < weitere Infos mit Bild >    

 


 

Ökumenische Bibelwoche 2024

Die evangelischen und katholischen Pfarrgemeinden Neustadt, Altenstadt, Störnstein und Wilchenreuth luden im Februar dazu ein, sich mit der Botschaft der Bibel gemeinsam zu beschäftigen und sie neu kennenzulernen.

 

 

 < weitere Infos mit Bild >   

 


 

Danksagung

Vergelt’s Gott sagen wir allen, die uns in den vielen Monaten der sehr schweren Krankheit unserer Mutter, Oma und Uroma Cilli Häring so hilfreich zur Seite gestanden sind.

* 20.08.1928 in Wendern † 20.01.2024 in Neustadt/WN

 < gesamter Text >

 

Langjährige Pfarrhaushälterin Cäcilia Häring gestorben.

Pfarrei St. Georg setzt Bus ein.

 

Nach einem erfüllten Leben ist am Wochenende Cäcilia Häring, die Mutter unseres Stadtpfarrers Josef Häring, im Alter von 95 Jahren gestorben. Sie  hat ihrem ältesten Sohn fast ein viertel Jahrhundert den Pfarrhaushalt geführt, zuerst in Bruck und dann in Neustadt, so lange es die Gesundheit zuließ. 

Zum Requiem am Freitag, 26. Januar, um 10 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus in Bärnau mit anschließender Beerdigung setzt die Pfarrei St. Georg einen Bus ein. Abfahrt ist um 9 Uhr am Park&Ride-Bahnhaltepunkt Georgstraße 2. Zusteigemöglichkeit besteht an den Bushaltestellen Freyung, Stadtplatz, Raiffeisenplatz, Äußere Flosser Straße/Bergmühle und Störnstein/Steinleite. Rückankunft ist gegen 12.30 Uhr. Anmeldungen bei der Familie  Kippes unter Telefon 09602/918855.

 

 


 

 

Altenstädter Pfarrer Thomas Kopp bald auch für Pfarrei Neustadt zuständig

 

Der Altenstädter Pfarrer Thomas Kopp wird ab 1. September 2024 auch die Pfarrei St. Georg in der Kreisstadt übernehmen. Neustadt und Altenstadt bilden dann eine Pfarreiengemeinschaft. In einigen Jahren soll dann auch noch die Pfarrei St. Pankratius in Parkstein angegliedert werden. 

Die Entscheidung des Bischöflichen Ordinariats wurde am Wochenende in allen Gottesdiensten in Altenstadt, Neustadt, Störnstein und Wilchenreuth verkündigt. Die Gläubigen wurden gebeten, die personellen Veränderungen mitzutragen. 

Domkapitular Johann Ammer hatte in den vergangenen Tagen Stadtpfarrer Josef Häring (70) und Pfarrer Kopp über die in Regensburg getroffenen Neuerungen informiert. Damit haben die Verantwortlichen des Bistums schnell entschieden, wie es nach dem Ruhestand von Pfarrer Häring in Neustadt weitergehen wird. Erst am 12. Dezember 2023 hatte Bischof Rudolf Voderholzer das Versetzungsgesuch Härings zum 1. September 2024 angenommen. Die Pfarrstelle in Neustadt wurde nicht mehr ausgeschrieben. 

Domkapitular Ammer versicherte Pfarrer Kopp, dass ihm wegen des größeren Maßes an Verantwortung und Aufgaben für die neue Pfarreiengemeinschaft die notwendigen Mitarbeiter zugewiesen werden. Dies bedeutet, dass der neue Pfarrer wohl einen Pfarradministrator, sprich Kaplan, bekommt. 

Pfarrer Kopp ist 37 Jahre alt und wurde in Kulmain im Landkreis Tirschenreuth geboren. Dort ist sein Vater auch Bürgermeister. Nach dem Abitur in Fockenfeld und dem fünfjährigen Theologiestudium an der Universität Regensburg erfolgte 2013 die Priesterweihe. Als Kaplan war er in Wunsiedel und Amberg eingesetzt. Seit 1. September 2019 ist er Pfarrer in der Pfarrei Hl. Familie in Altenstadt, wo er schon vieles bewegt hat. 

Bild: Photo Hübner


 

Pfarrei St. Georg spendet 1000 Euro an die Tafel

Die Pfarrei St. Georg hat 1000 Euro an die Tafel Weiden-Neustadt gespendet. Die Übergabe erfolgte während der Lebensmittelausgabe im Kaufhaus Weiden.

 

 

< weitere Infos >    

 


 

Sternsingeraktion in Neustadt, Reiserdorf und Wilchenreuth

 

Die Sternsingeraktion mit dem Motto „Gemeinsam für unsere Erde in Amazonien und weltweit“ findet in Neustadt, Reiserdorf und Wilchenreuth statt.

 

< weitere Infos und Bilder >   

 


 

 

 

<  Bilder unser weihnachtlich geschmückten Kirchen >

 

Ein gnadenreiches Weihnachtsfest und ein gesegnetes Neues Jahr 2024 wünscht Ihnen und Euch

das Seelsorgeteam Neustadt/WN – Störnstein – Wilchenreuth

Stadtpfarrer Josef Häring   Pfarrvikar Dr. Chinedu Paul Ezenwa

Diakon Theo Margeth

Gemeindereferentin Laura Amann

die Patres von St. Felix

P. Stanislaus Sliwinski   P. Sigmund Dowlaszewicz

P. Witold Zorawowicz    Br. Adam Gruszczak

sowie die Sprecherinnen des Gesamt-PGR

Linda Schmauß   Maria Gleißner   Margit Lehner

für die Kirchenverwaltungen die Kirchenpfleger

Michael Kippes   Josef Schieder   Josef Greiner (komm.)

als Betreuer der Homepage, die Sie gerade lesen,

Reinhard Paetzolt

 


 

Neue Uganda-Tafel in St. Felix

 

Für Weihnachten hat Christine Schindler wieder eine neue Uganda Tafel in St. Felix zusammengestellt, mit neuen Berichten, vor allem zu dem Neubau der Kirche, für die auch beim Ugandafest gesammelt wurde.  

< weitere Infos und Bild >   

 


 

Einzige Klosterbücherei in der Diözese Regensburg entsteht in Neustadt

Längst geht der Trend weg vom Buch und hin zum EBook oder Hörbuch. Das Kloster St. Felix der Franziskaner-Minoriten in Neustadt stellt sich gegen diese Entwicklung - und eröffnet eine Bibliothek.

< weitere Infos und Bild >   

 


 

Roratemessen der Erstkommunionkinder im Pfarrheim Störnstein

Am 12. und 13. Dezember fanden im Pfarrheim Störnstein zwei feierliche Roratemessen im Kerzenlicht statt, die Pfarrer Gerhard Pausch zelebrierte. Zu diesen wurden auch die Erstkommunionkinder der Pfarreiengemeinschaft eingeladen und nahmen in großer Zahl zusammen mit ihren Eltern teil. Wir wünschen den Kindern der Gruppen Hl. Maria, Hl. Michael, Hl. Thomas, Hl. Magdalena, H. Wolfgang und Hl. Sofia und ihren Familien eine gnadenreiche Advents- und Weihnachtszeit und Gottes Segen für ihre Vorbereitung auf die Erste Heilige Kommunion.

 

 

 


 

Wir warten aufs Christkind

Auch in diesem Jahr veranstalten die Neustädter Ministranten St. Georg am 24.12. wieder die Aktion „Wir warten aufs Christkind“. Der Beginn ist um 13 Uhr im Pfarrheim St. Georg.

 

< weitere Infos > 

 


 

Pfarrfamilienabend mit großen Projekten

Auf die Pfarrei St. Georg kommen große Projekte zu. Welche das sind und was bereits alles geschehen ist, zeigte Kirchenpfleger Michael Kippes beim Pfarrfamilienabend im Pfarrheim St. Georg auf.

 

 

< weitere Infos > 

 

 


 

 

Missionar P. Stanislaus spielt Postbote

 Bericht und Fotos von Hans Prem

 

Der ehemalige Guardian von St. Felix ist seit 2016 als Missionar in Uganda tätig. Er informierte am Neustädter Gymnasium über die aktuelle politische Lage und den Alltag in dem zentralafrikanischen Land.

< weitere Infos und Bilder (pdf) >   

 


 

 

Acht neue Ministranten aufgenommen

Für Stadtpfarrer Josef Häring war es ein großer Freudentag. Im Vorabendgottesdienst zum Christkönigsfest nahm er acht neue Ministranten auf. 

 

 

< weitere Infos > 

 


 

P. Stanislaus bringt erfreuliche Neuigkeiten aus Uganda mit

Die über 20 Jahre lange Missionsarbeit der Krakauer Franziskaner-Minoriten in Uganda trägt jetzt reiche Früchte. Diese erfreuliche Nachricht brachte Pater Stanislaus Strojecki aus Kakooge mit. 

< weitere Infos > 

 


 

Pater Stanislaus aus Uganda lädt Kreuzweg Sponsoren ein.

Beim letzten Ugandafest sind für Stationen des Kreuzwegs in Kakooge Patenschaften übernommen worden. Nun gibt's kurzfristig eine Gelegenheit ein Dankeschön und Vergelt's zu sagen, und zwar am morgigen Sonntag, 19.11.2023, nach der 10 Uhr Messe in der Felix-Kirche möchte ich mich mit allen Sponsoren treffen und mich auch persönlich bedanken und einiges selbstverständlich über Kakooge erzählen.

Es wäre schön, die Sponsoren dabei zu sehen, mit herzlichem Gruß, stanislaus (fr stanley nsubuga).

 


 

Die Neustädter Jann-Orgel zum an die Wand hängen

 

Kunstvoll gestaltete Kalender sind heute ein unverzichtbarer Bestandteil in vielen Haushalten. Die Verlage decken eine große Bandbreite von Themen ab u.a. aus Natur, Architektur und Kunst ab. Auch Orgeln gehören dazu.

Im Büro der Neustädter Pfarrei St. Georg herrschte schon ein gewisses freudiges Erstaunen, als die Anfrage des Leipziger St. Benno-Verlages eintraf, an der Erstellung des nächsten Orgelkalenders mitzuwirken. Chorleiter Harald Bäumler, selbst jahrelanger Fan des Orgelkalenders, nahm sich der Sache gerne an.

< weitere Infos (pdf) > 

 


 

Fast ein halbes Jahrhundert Dienst an der Orgel!

Die Expositurgemeinde Wilchenreuth dankte am vergangenen Sonntag im Gottesdienst ihrem langjährigen Organisten Bernhard Schmauß anlässlich seines sechzigsten Geburtstags für fast ein halbes Jahrhundert äußerst zuverlässigen, begeisterten und begeisternden Dienst an der Orgel und 26 Jahre als Chorleiter zur Ehre Gottes in der St. Ulrich Kirche.

 

< weitere Infos und Bilder (pdf) >  

 

 

 


 

Zupfer-Moidln singen in St. Felix für Uganda

Wenn die Zupfer-Moidln in St. Felix singen, dann ist die Wallfahrtskirche voll. So war es auch am Mittwochabend, als das populäre Neustädter Duo eine Marienandacht im Oktober gestaltete.

< weitere Infos und Bild (pdf) > 

 


 

Die Ministrantenschar in Störnstein wächst wieder 

Beim Gottesdienst in der Salvatorkirche am Sonntag nahm Pfarrer Paul zwei neue Messdiener auf.

< weitere Infos und Bild (pdf) >  

 


 

Gelungener Danke-Abend der Pfarrei St. Georg für ehrenamtliche Helfer 

Kirchenpfleger Michael Kippes war erstaunt, wie viele Menschen sich ehrenamtlich in der Pfarrei St. Georg einbringen.

< weitere Infos und Bild (pdf) >   

 


 

 Wendelinibrote in der Felixkirche gesegnet

Die Franziskaner- Minoriten in St. Felix gehören zu den ganz wenigen, die den Brauch des Wendelinibrots aufrechterhalten.

< weitere Infos und Bild (pdf) >

 


 

Bürgermeister adelt den Stadtpfarrer: Josef Häring eine Institution in Neustadt

 Bürgermeister Sebastian Dippold fasst die Lebensleistung zum 70. Geburtstag von Stadtpfarrer Josef Häring in einem knappen Satz zusammen: „Sie sind in Neustadt eine Institution.“  

< weitere Infos und Bilder (pdf) >

 


 

Erntedank in St. Georg, St. Salvator, St. Felix und St. Ulrich.

 

 

 

< weitere Bilder (pdf)>
 

 


 

Wenn von der Krankenhauskapelle die Rede ist, fällt automatisch auch der Name Rosemarie Wolfelner.

 

 

Kein Wunder: Schon seit 35 Jahren ist sie als Mesnerin sozusagen Mädchen für alles. Am Samstag, 30. September, feiert sie 85. Geburtstag.

< weitere Infos >  

 


 

Die Pfarreiengemeinschaft gratuliert

 

 


Stadtpfarrer BGR Josef Häring feiert am Donnerstag, den 28. September 2023 seinen 70. Geburtstag. Die Pfarreiengemeinschaft Neustadt / Störnstein / Wilchenreuth gratuliert sehr herzlich und wünscht alles Gute, Gesundheit und Gottes reichen Segen für die kommenden Lebensjahre. Es ergeht herzliche Einladung an alle Mitglieder der Pfarreiengemeinschaft zur Mitfeier des Dankgottesdienstes am Donnerstag, den 28.09., um 19.00 Uhr in unserer Stadtpfarrkirche St. Georg. Die musikalische Gestaltung übernehmen die Chöre der Pfarreiengemeinschaft unter Leitung von Harald Bäumler. Anschließend laden der Pfarrgemeinderat und die Kirchenverwaltungen zu einem kleinen Empfang auf dem Kirchplatz ein.

< weitere Infos >  

 


 

Ehevorbereitung Dekanat Neustadt-Weiden 2024

 

Termine 2024 im Haus Johannisthal

Wenn Sie kirchlich heiraten, entscheiden Sie sich, an einem Ehevorbereitungstag teilzunehmen.

Ehevorbereitungsseminare wollen zum Gelingen Ihrer Ehe beitragen.

 

< weitere Infos >  

 


 

Kreuzweg in Kakooge ein Herzensanliegen von  Pater Stanislaus

 

 "Wo ein Wille, ist auch ein Weg. In unserem Fall der Kreuzweg." Stolz vermeldet Pater Stanislaus Strojecki den Abschluss eines für Uganda nicht alltäglichen Projekts. Wieder einmal kommt das Geld dafür aus Neustadt und Umgebung.

 

< weitere Infos mit Bildern >

 

 



 

12. OWV-Bergmesse am Scheidlerhof

 

am Sonntag, 17. September 2023 um 10 Uhr.

 

< weitere Infos >  

 


 

Kinder-Ferien-Klub

 

 

Wir vom Kinderferienprogramm Team haben uns sehr über die vielen Teilnehmer gefreut. Jetzt ist es zu Ende. Bis zum nächsten Jahr!

 


 

Kräuterbüschel für Uganda


In der Wallfahrtskirche St. Felix werden an Mariä Himmelfahrt wieder Kräuterbüschel angeboten. Diese werden von Guardian Pater Stanislaus geweiht und liegen ab Montag am Eingang zum Mitnehmen auf. Freiwillige Spenden kommen der Ugandamission zugute.

 

 

 

 


 

Portiunkula - Messe in der Bildkapelle

Wie jedes Jahr fand am 2. August in der Bildkapelle eine Messe statt.

 

 

Für Infos zum Portiunkula- Ablass: < hier klicken >

 


 

 

Vierzig Jahre Ambulante Krankenpflegestation

St. Georg

Die Neustädter wissen, was sie an ihrer Ambulanten Krankenpflegestation St. Georg haben. Hunderte feierten am Wochenende mit der Einrichtung das 40-jährige Jubiläum. Regelrechte Volksfeststimmung herrschte beim Tag der offenen Tür am Samstag.

 

"Ihr seid spitze", gratulierten die Kleinen des Kindergartens St. Martin der Ambulanten Krankenpflege St. Georg zum Jubiläum. Stadtpfarrer Josef Häring segnete das neue Carport für den Fuhrpark der Schwestern."

< weitere Infos > 

 


 

Abschied von Gemeindereferentin Julia Plödt

Im September 2014 trat Frau Julia Plödt ihren pastoralen Dienst in der Pfarreiengemeinschaft Neustadt/WN – St. Georg, Störnstein – St. Salvator und Wilchenreuth – St. Ulrich an, als Nachfolgerin der Pastoralreferentin Frau Eva Bräuer. Jetzt wurde Sie verabschiedet.

 

 

< weitere Infos >

 

 


 

 

Kinderferienclub 2023 der Pfarrei St. Georg in Neustadt/WN

Liebe Kinder und Jugendliche, sehr geehrte Eltern!

Wir freuen uns, dass wir in diesem Sommer wieder ein buntes und vielfältiges Programm anbieten können und behalten das Motto bei:

# aKtiv sEin! – # dabEi sEin! – # KrEativ sEin!

< zum Programm mit Anmeldung >

 

 


 

Gospelgottesdienst mit Hope and Joy

am 16.Juli um 10:30 Uhr St. Salvator Störnstein

 

 

< Plakat zum Download (jpg) >

 


 

 

Kloster St. Felix feierte zwei Tage für Uganda

am 1. und 2.Juli.

< Bericht  >

 

Bilder zum Ugandafest

< Samstag mit Metro Big Band und Herzhaftes zum Essen und Trinken >

< Sonntag: a) Gottesdienst mit Verabschiedung Br.Czeslaw und reichhaltige Angebote für Groß und Klein  >

< Sonntag: b) Musik, Dirigenten, Besucher und Helfer >

< Bildertafel mit Infos aus Uganda und Bitte um Unterstützung für Kreuzweg (pdf - Datei zum Vergrößern) >

 

Ein Rückblick auf die Ugandafestplanung vom 1. und 2. Juli und die Verabschiedung von Bruder Czeslaw am Sonntag.

Auf dem Felixberg wurde erneut gefeiert: Nach dem Patrozinium des Heiligen Felix Mitte Mai luden Kloster und Ugandakreis ein. Der gesamte Erlös fließt in die Ugandamission in Kakooge. < weitere Informationen zur Festplanung > 

Abschied nehmen hieß es am Sonntag für Bruder Czeslaw nach 23 Jahren im Kloster St. Felix. < Infos zu Bruder Czeslaw mit Bild >

 


 

 

Fronleichnam 2023 in der Pfarreiengemeinschaft

 

 < weitere Bilder >

 


 

Was bedeutet Fronleichnam?

An Fronleichnam bringen die Katholiken öffentlich ihren Glauben zum Ausdruck, dass Gott in Brot und Wein mitten unter ihnen ist. Als sichtbares Zeichen wird eine reich verzierte Monstranz mit einer geweihten Hostie in feierlicher Prozession durch die Straßen getragen.

 

Archivbild

 < weiterlesen >

 


 

Minis der Pfarreiengemeinschaft „auf Weltreise“ in Gleiritsch

Pfingst-Zeltlager wieder ein voller Erfolg

Pünktlich zu Beginn der Ferien starteten am Pfingstmontag die Minis der Pfarreiengemeinschaft Neustadt voller Vorfreude ins Zeltlager. Schon am Wochenende zuvor waren die Zelte von den Gruppenleiterinnen und -leitern aufgebaut und alles notwendige Equipment antransportiert worden.

 

 

< weiterlesen mit Bildern (pdf) >  


 

Erstkommunion 2023: Weites Herz und offene Augen!

 

In den vergangenen Wochen fanden in der Pfarreiengemeinschaft vier Erstkommunionfeiern statt.

 

  < weiterlesen mit Bildern pdf > 

 


 

Gemeinsame Maiandacht des Frauenbundes 2023

Die im vergangenen Jahr begonnene Tradition einer gemeinsamen Maiandacht der Zweigvereine des Katholischen Frauenbunds wurde in diesem Jahr in der St. Salvator Kirche in Störnstein fortgesetzt.

 

 

 < weiterlesen mit Bildern >

 


 

Bittgänge in der Pfarreiengemeinschaft

In den Tagen um Christi Himmelfahrt fanden wieder zahlreiche Flurumgänge und Prozessionen statt, bei denen um Gottes Segen für die Felder und Fluren gebetet wurde.

 

 

< weiterlesen und Bilder >

 


 

Maiandacht mit Zupfer-Moidln bringt 550 Euro für die Ugandamission

 

 

Die Maiandacht der Zupfer-Moidln am Dienstagabend, 23. Mai, in St. Felix hat alle Erwartungen übertroffen.  Die Wallfahrtskirche war brechend voll. Nich alle der über 300 Besucher bekam einen Sitzplatz. Sie nahmen das aber gern in Kauf. Waltraud und Renate begeisterten mit schönen Marienliedern.

  < weiterlesen >

 


 

St.-Felix-Pilger in Assisi eine Woche lang auf den Spuren des heiligen Franziskus 

 

Die Pilgergruppe vor der Kirche Santa Chiara.

Assisi, die umbrische Stadt, die auf der ganzen Welt als Ort des Friedens und der Liebe gilt, erkundeten 21 Teilnehmer der Pilgerreise der St.-Felix-Freunde. Eine Woche lang folgten sie mit dem Guardian des Klosters St. Felix, Pater Stanislaus, und Organisatorin Ingrid Riebl den Spuren des heiligen Franziskus und ließen sich vom Geist des großen Heiligen des Mittelalters führen.

Franziskus fasziniert auch nach 800 Jahren die Menschen. Vor allem sein schlichtes Leben in Gottes Natur und sein verantwortungsvoller Umgang mit den Mitmenschen und der Schöpfung Gottes erscheinen aktueller denn je. Dies erfährt der Besucher an nahezu allen Ecken und Enden der hügeligen Stadt mit den verwinkelten Gassen und altertümlichen Bauwerken.

 < weiterlesen mit Bildern >

 


 

 Pfingsten

 Pfingsten ist für Christen das Fest des Heiligen Geistes und gilt als Geburtsfest der Kirche. Damit endet die 50-tägige Osterzeit. Das Wort Pfingsten leitet sich ab von „Pentekoste“, dem griechischen Begriff für „fünfzig“. Die Bibel versteht den Heiligen Geist als schöpferische Macht allen Lebens. Er ist nach kirchlicher Lehre in die Welt gesandt, um Person, Wort und Werk Jesu Christi lebendig zu erhalten.

Historisch gesehen ist das Pfingstfest auch ein Frühlingsfest. Bräuche, die mit Wachsen, Blühen und Wiedererwachen der Natur zu tun haben, tauchen vor dem herannahenden Sommer noch einmal auf. Flurumritte, Grenzabschreitungen und Prozessionen sollen der neuen Saat Segen bringen.

Auszug aus der Seite der Deutschen BIschofskonferenz

Weiterführender Link auf katholisch.de:  < Pfingsten >

 


 

Kloster und Pfarrei feiern Felixfest

vom Freitag, 19. Mai, bis Sonntag, 21. Mai.

 

 

Der Heilige aus Cantalice im italienischen Umbrien ruft! Das Kloster St. Felix lädt am Wochenende zum Felixfest ein. Drei Tage wird das Patrozinium gefeiert. Guardian Pater Stanislaus freut sich auf ein frohes Beisammensein auf dem Felixberg.

< mehr Informationen  >

< Bilder Lichterprozession (pdf) > 

< Bilder Felixfest Sonntag (pdf) > 

 


 

 Maiandacht des OWV

Maiandacht am Freitag, 19. Mai 2023 um 18 Uhr am Marienbildstock des OWV Neustadt im Felixwald.

< weitere Infos jpg >

< Bilder Maiandacht (pdf) >

 


 

Christi Himmelfahrt und Vatertag

 

Jeweils genau 39 Tage nach dem Ostersonntag und damit immer an einem Donnerstag gedenken die Gläubigen der Rückkehr des Gottessohnes zu seinem Vater im Himmel. Dabei berufen sie sich neben dem Lukasevangelium auf das erste Kapitel der Apostelgeschichte im Neuen Testament. Dort steht geschrieben, dass Jesus nach seiner Auferstehung noch vierzig Tage zu seinen Jüngern gesprochen habe (Apostelgeschichte 1,3), dann sei er "aufgehoben" worden und eine "Wolke nahm ihn auf vor ihren Augen weg" (Apostelgeschichte 1,9).

Vielfältiges Brauchtum

Was sich ebenfalls gehalten hat, ist der Brauch, den Tag bereits in der vorhergehenden Woche mit Prozessionszügen oder -ritten durch Wald und Wiesen zu feiern. Dabei baten die Gläubigen früher um ein gutes Erntejahr. Die Tage vor Christi Himmelfahrt wurden deshalb auch "Bitttage" genannt. Ob aus diesen Prozessionen heraus auch die Vatertagsumzüge entstanden sind, ist nicht sicher.

Aus dem Hochfest Christi Himmelfahrt ist in Deutschland im Volksmund der "Vatertag" geworden. Ein freier Tag zu "Ehren der Männer"der für viele willkommen ist.

Link zum Artikel  < Christi Himmelfahrt > 

von der Seite www.katholisch.de , aus der die Auszüge stammen.

 


 

Missionar Pater Stanislaus, der ehemalige Guardian von St. Felix, berichtet am Neustädter Gymnasium aus dem Schulalltag der Kinder in Uganda.

Eine Unterrichtsstunde der besonderen Art erlebten 18 Schülerinnen und Schüler der achten bis zehnten Klassen des Neustädter Gymnasiums, die alle Schulpatenschaften für Schüler in Uganda übernommen haben. Der Franziskaner-Missionar Pater Stanislaus zeigte nicht nur Bilder und Videos von den Patenkindern, sondern erzählte aus ihrem Schulalltag und brachte auch Post und kleine Geschenke aus Kakooge mit.

 

Artikel und Bild von Hans Prem

 < weiterlesen >

 


 

Weltgebetstag in Wilchenreuth

 

 

Der Gottesdienst und das anschließende gemeinsame Essen wurde am diesjährigen Weltgebetstag in Wilchenreuth zu einem Feuerwerk der Sinne

 < Artikel mit Bildern lesen >

 


 

Jahreshauptversammlung 2023 des Fördervereins Wallfahrtskirche St. Felix.

 

 Bild: Hans Prem

Die Jahreshauptversammlung des Fördervereins Wallfahrtskirche St. Felix fand am Donnerstag, den 23.02.2023, im AWO-Heim statt.

< Artikel lesen > 

 

 


 

Unser neuer Pfarrgemeinderat

 

 

 < Weitere Informationen >

 

 


 

Feierliche Weihe der Palmbuschen 

 

Mit dem Palmsonntag, dem letzten Sonntag in der Fastenzeit, sind die Christen in die Karwoche eingetreten. Im Mittelpunkt stand in allen Pfarreien der Pfarreiengemeinschaft Neustadt- Störnstein-Wilchenreuth die Weihe der Palmbuschen. In Neustadt trafen sich dazu viele Gläubige, darunter auch zahlreiche Kommunionkinder, an dem mit vielen bunten Eiern schön geschmückten Schlossbrunnen vor dem Landratsamt. Stadtpfarrer Josef Häring verlas das Evangelium vom feierlichen Einzug Jesu auf einem Esel in Jerusalem und segnete die Weidenkätzchen. Der Kirchenchor unter Leitung von Harald Bäumler umrahmte die Feier. Anschließend zogen alle hinunter in die Stadtpfarrkirche St. Georg, wo im Familiengottesdienst an das bevorstehende Leiden und Sterben Jesu erinnert wurde. 

 

240324PalmweiheStGeorg_3_Kopie.jpg

 

240324PalmweiheStGeorg_1_Kopie.jpg

 

240324PalmweiheStGeorg_2_Kopie.jpg

 

240325PalmweiheStoernsteinB.jpg

 

Bilder: Weihe der Palmbuschen am Schlossbrunnen durch Stadtpfarrer Josef Häring und Weihe der Palmzweige vor der Pfarrkirche St. Salvator mit Pfarrer Paul.

 

2024Weltgebetstag.png

 

Weltgebetstag am 1. März 2024 in Neustadt und Wilchenreuth

Der Weltgebetstag der Frauen gilt als weltweit größte ökumenische Bewegung christlicher Laien. Inhalt und Ablauf bereiten jedes Jahr Frauen aus einem anderen Land vor. Dabei informieren sie auch über ihre Lebenssituation und die Missstände in ihrer Heimat.

Diesmal steht Palästina im Mittelpunkt. Nach der Terror-Attacke der Hamas auf Israel am 07. Oktober ist das Ziel des diesjährigen Weltgebetstages, möglichst vielen Menschen den Weg zum gemeinsamen Gebet für Palästina und Israel und für Frieden im Nahen Osten zu ebnen. Auch im Sinne des WGT-Mottos 2024 „…durch das Band des Friedens“.

Die beiden Vorbereitungsteams laden sehr herzlich Männer und Frauen aller Konfessionen aus unseren Gemeinden und darüber hinaus zu den beiden Gottesdiensten am Freitag, den 01. März um 19.00 Uhr in die evangelische Martin-Luther-Kirche Neustadt bzw. in die evangelische St. Ulrich Kirche in Wilchenreuth ein. Anschließend ist gemütliches Beisammensein mit Kostproben aus der Küche Palästinas im evangelischen Gemeindehaus in Neustadt bzw. in Wilchenreuth.

 

Fastensuppe bringt 500 Euro ein

 

240317Fastenessen2024B

 

Gute Resonanz fand das Fastenessen der Pfarrei St. Georg. Nach dem Familiengottesdienst fanden sich am Sonntagmittag, 17. März, viele Besucher im Pfarrheim St. Georg ein und ließen sich die Fastensuppe mit Wiener Würstchen und Brot schmecken.

Die Gäste, darunter Stadtpfarrer Josef Häring und Pfarrer Paul, zeigten sich sehr spendabel und so blieben rund 500 Euro übrig. Das Geld erhält das Hilfswerk Misereor zur Unterstützung der diesjährigen Fastenaktion mit dem Motto „Interessiert mich die Bohne“. Dabei werden Kleinbauern in Kolumbien unterstützt.

„Wir haben 120 Portionen Suppe ausgegeben“, zeigte sich Pfarrgemeinderatssprecherin Maria Gleißner zufrieden mit der Aktion. Besonderer Dank galt neben dem Pfarrgemeinderat für die Organisation Monika und Franz Josef Baeck, die mit Unterstützung von Johann Bäumler und Klara Jakob die Suppe gekocht haben. Monika Baeck verkaufte zudem mit zwei Firmlingen Waren aus dem Eine-Welt-Laden, während die Ministranten Osterdeko und Rom-Postkarten anboten.

 

 

2024VorstellgsGottDienstKomKind.png

 

Erstkommunion 2024

Ende Januar fanden in St. Georg, St. Ulrich und St. Salvator die Vorstellungsgottesdienste für unsere Erstkommunionkinder statt. Sie wurden von Pfarrer Gerhard Pausch und Pater Witold von Kloster Felix zelebriert. Pfarrer Pausch wies in seiner Predigt darauf hin, dass die Kinder in der Eucharistiefeier und in der Gemeinschaft spüren dürfen, dass Jesus in den Höhen und Tiefen ihres Lebens mit ihnen unterwegs ist. Das diesjährige Leitwort lautet: „Du gehst mit!“ Das Plakat zeigt die Begegnung der beiden Jünger mit dem auferstandenen Jesus auf dem Weg nach Emmaus.

Wir danken Herrn Yul Regler sehr herzlich, der auch in diesem Jahr mit großem Geschick die Fotos der Kinder in das Motiv mit aufgenommen hat. Die schönen Plakate schmücken in den kommenden Monaten die Kirchen unserer Pfarreiengemeinschaft und laden die Gemeindemitglieder ein, unsere Kommunionkinder ins Gebet mit einzuschließen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Erläuterungen unter Datenschutz.