Pfarrgemeinderatswahlen – wir suchen Sie als Kandidaten-, innen

Am Sonntag, den 20. März 2022 finden die Pfarrgemeinderatswahlen statt. Für unsere Pfarreiengemeinschaft Neustadt – St. Georg, Störnstein – St. Salvator und Wilchenreuth – St. Ulrich ist ein Gesamt-Pfarrgemeinderat zu wählen. Wenn Sie unsere Pfarreiengemeinschaft mitgestalten möchten, dann melden Sie sich bitte bei uns, um zu kandidieren. Stadtpfarrer Josef Häring bittet Sie um Ihre Kandidatur in diesem Gremium. Jeder Katholik, der in der Pfarreiengemeinschaft wohnt, ist ab dem 14. Lebensjahr wahlberechtigt. Kandidaten,-innen können ab dem 16.Lebensjahr gewählt werden.

Der Pfarrgemeinderat hat zur Vorbereitung und Durchführung der Wahl am 20. März 2022 folgenden Wahlausschuss berufen:
Stadtpfarrer Josef Häring, Maria Bergmann, Theresia Greiner, Rainer Hetz, Margit Lehner, Edith Pröls und Theresa Uhl sowie die Kirchenpfleger Michael Kippes, Josef Schieder und Josef Greiner. Geignete Kandidaten,-innen können einem der Mitglieder des Wahlausschusses vorgeschlagen bzw. gemeldet werden.

< Faltblatt zur Info (pdf) >

 < Einverständniserklärung des Kandidaten (pdf) >

Das Pfarrbüro ist vom 02.11. bis einschließlich 05.11.2021 geschlossen.

Fußwallfahrt am 19.September 2021 

 

210919Fußwallfahrt2K

 

 

Verbunden im Gebet und in vielen guten Gesprächen waren zahlreiche Mitglieder der Pfarreiengemeinschaft Neustadt einen Tag lang zwischen den Gotteshäusern der Pfarreien Neustadt, Störnstein und Wilchenreuth unterwegs. Alle Ortschaften zeigten sich in wunderbar herbstlichem Licht. Stadtpfarrer Josef Häring segnete am Morgen in St. Georg die Pilgergruppe. Am Seniorenheim St. Martin wurden die Wallfahrer bereits von den Bewohnerinnen erwartet. Große und kleine Lektorinnen und Lektoren aus allen Pfarreien unterstützten Pater Rafal bei den verschiedenen Stationen, an welchen das Apostolische Glaubensbekenntnis aller Christen im Mittelpunkt stand. Nach einer stillen Andacht in der evangelischen St. Ulrich Kirche wurde die Gruppe im Pfarrgarten von Irene Lang und Elisabeth Flogaus herzlich empfangen und versorgt. Den Gottesdienst in St. Felix zelebrierte Kaplan Pater Rafał gemeinsam mit Pater Zygmunt. Der Tag klang in der Stadthalle Neustadt aus. Wir danken allen sehr herzlich, die auf unterschiedlichste Weise an der Organisation und Durchführung der Wallfahrt beteiligt waren sowie allen Mitgliedern der Pfarreiengemeinschaft, die sich gemeinsam auf den Weg gemacht haben.

 

Gerüstet für die Stürme des Lebens

Sechs Erstkommunionfeiern in der Pfarreiengemeinschaft Neustadt

 

47 Mädchen und Jungen dürfen im Juni zum ersten Mal an den Tisch des Herrn treten. In kleinen Gruppen wird an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden jeweils am Samstag und am Sonntag in Neustadt, Störnstein und Wilchenreuth die Erstkommunion gefeiert. Der Start ist am Samstag, den 12.Juni in St. Georg und am Sonntag in St. Ulrich, es folgen am nächsten und übernächsten Wochenende die Festgottesdienste in St. Salvator und erneut in St. Georg.

In Gruppen, die nach sechs heiligen Frauen und Männern benannt sind, wurden die Drittklässler seit Beginn des Kirchenjahres vorbereitet. Das Jahresthema lautet „Vertrau mir, ich bin da“. Es sind die Worte Jesu an seinen Jünger Petrus, der im Sturm auf dem Wasser unterzugehen droht.

Zwischen den Rorategottesdiensten im Dezember und den Katechesen zum Thema Anbetung vor Pfingsten in St. Georg und St. Ulrich lagen allerdings lange Monate.

In diesen konnten sich die Kinder mit Kaplan Pater Rafal und seinen Helfern nur online in insgesamt 21 Katechesen in kleinen Gruppen treffen. Dennoch wurde das Plakat mit den Bildern der Kommunionkinder in allen Kirchen der Pfarreiengemeinschaft zum Blickfang und erfreute auch die Bewohner des Seniorenheims St. Martin.

Das Sakrament der Versöhnung wurde dann im Mai gefeiert. In den blühenden Pfarrgärten von St. Felix, St. Ulrich und St. Salvator fanden die Beichtgespräche der Kinder mit Pater Rafal, Pfarrer Häring und Pater Stanislaus statt.

Zahlreiche Ehrenamtliche aus allen Pfarreien unterstützten gerne alle Aktionen und trugen so zum Gelingen bei. Nicht nur aufgrund der besonderen Situation der Pandemie ist die Vorbereitung dennoch keineswegs abgeschlossen: Pater Rafal und seine Helfer haben auch nach der Kommunion weitere Pläne mit den jungen Christinnen und Christen. 

In den Gruppen Georg, Martin, Barbara, Franziskus, Dorothea und Katharina wurden die Kinder vorbereitet. Auch an den Heiligen lässt sich die Vielfalt und Farbigkeit des Christentums erkennen.

 

Katechese in St. Georg

 

Katechese zum Thema Anbetung in St. Georg vor dem Pfingstfest

 

 

Kerze Katechese

 

In den online-Katechesen brannten bei jedem Kind selbst gefertigte Kerzen.

 

 

 

StMartinPlakatübergabe

 

Ein Plakat der Kommunionkinder wurde an Frau Schricker übergeben und erfreut in der St. Martin Kapelle die Bewohner des Seniorenheims.

 

 

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Erläuterungen unter Datenschutz.