Ergebnisse zur Pfarrgemeinderats-Wahl 2018

Der Gesamtpfarrgemeinderat setzt sich zusammen aus 10 Mitgliedern aus Neustadt, 6 Mitgliedern aus Störnstein und 4 Mitgliedern aus Wilchenreuth .

Ein herzlicher Dank an alle, die sich als Kandidat,-in zur Verfügung gestellt haben, und an alle, die zur Wahl gegangen sind.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewählten! Dankeschön den jeweiligen Wahlaus­schüssen für die gute Vorbereitung und Abwicklung!

In Neustadt/WN – St. Georg wurden gewählt:

  1.  Uhl Theresa...................283 Stimmen
  2.  Kippes Tanja..................276 Stimmen
  3.  Hetz Rainer....................268 Stimmen
  4.  Gleißner Maria.............. 263 Stimmen
  5.  Pöllath Christine.............243 Stimmen
  6.  Mark Emmi....................235 Stimmen
  7.  Eiszrich Elisabeth...........233 Stimmen
  8.  Völkl Stefan..................221 Stimmen
  9.  Förster Andreas.............210 Stimmen
  10.  Troppmann Miriam.........182 Stimmen

Als Nachrücker und zusätzlich in den Sachausschuss Neustädter Angelegenheiten wurden gewählt:

Regler Andrea, Shanklin Birgit, Schraml Karin und Huschka Heinrich.

( Zahl der Wähler: 351 (2014: 448) – Wahlbeteiligung: 9,03 % (2014: 11,63 %)

In Störnstein-St. Salvator wurden gewählt:

  1.  Andrea Seidl (117 Stimmen)
  2.  Edith Pröls (111 Stimmen)
  3.  Margit Lehner (110 Stimmen)
  4.  Sebastian Müller (106 Stimmen)
  5.  Caroline Würth (102 Stimmen)
  6.  Alexandra Wildenauer (65 Stimmen)
  7.  Bianca Schweitzer (52 Stimmen)
  8.  Raimund Rödl (50 Stimmen)

Somit sind die unter 1 bis 6 genannten Kandidaten in den Gesamtpfarrgemein­derat gewählt. Die Wahlbeteiligung lag bei 15,9 %

(126 von 794 Wahlberechtigten haben gewählt)

In Wilchenreuth- Sankt Ulrich wurden gewählt:

Zum Pfarrgemeinderat gewählt wurden die folgenden 6 Personen:

  1. Greiner Theresia, Roschau 61 Stimmen
  2. Lindner Josef, Fichtlmühle 47 Stimmen
  3. Bodensteiner Hans, Edeldorf 45 Stimmen
  4. Schmauß Linda, Theisseil 44 Stimmen
  5. Bergmann Maria, Theisseil 42 Stimmen
  6. Pausch Josef, Edeldorf 21 Stimmen

Die ersten 4 Mitglieder gehören dem Gesamt-Pfarrgemeinderat an, die beiden anderen sind deren Vertreter im Verhinderungsfall. Alle 6 zusammen bilden den Pfarrgemeinderat „Sachausschuß Wilchenreuth“.

Zahl der Wähler 67 (2014: 91) – Wahlbeteil. 18,93%



PGR-Wahlen 2018

Die Pfarrgemeinderatswahlen werden am Sonntag, 25. Februar 2018 in allen bayerischen Diözesen durchgeführt. In unserer Pfarreiengemeinschaft wird ein Gesamt-Pfarrgemeinderat gewählt.
(10 Mitglieder für Neustadt, 6 Mitglieder für Störnstein und 4 Mitglieder für Wilchenreuth).

Für Neustadt-St. Georg wurde ein Wahlausschuss bestimmt, der sich so zusammensetzt: Stadtpfarrer Josef Häring, Rainer Hetz, Andreas Förster, Theresa Uhl und Birgit Shanklin;

für Störnstein – St. Salvator: Stadtparrer Josef Häring, Josef Schieder, Margit Lehner, Patrick Merdan, Sebastian Müller und Carolin Würth;

für Wilchenreuth – St. Ulrich: Stadtpfarrer Josef Häring, Alois Bodenmeier, Theresia Greiner, Maria Bergmann, Josef Lindner und Johann Bodensteiner.

Dem jeweiligen Wahlausschuss können PGR-Kandidaten vorgeschlagen oder mitgeteilt werden.
Wer kann gewählt werden, kann also als Kandidat/-in vorgeschlagen werden? Wählbar ist, wer (vgl. Statut für die Pfarrgemeinderäte, Artikel I (3):
a) der katholischen Kirche angehört und sich nicht durch formalen Akt von ihr getrennt hat,
b) die Firmung empfangen hat,
c) wegen des Vorbildcharakters der Mitgliedschaft im Pfarrgemeinderat ein Lebens- und Glaubenszeugnis in Einklang mit der katholischen Lehre und den Grundsätzen der katholischen Kirche führt,
d) das 16. Lebensjahr vollendet hat,
e) in der Pfarrei seinen 1. Wohnsitz hat oder in ihr hauptamtlich oder ehrenamtlich tätig ist,
f) für keinen anderen Pfarrgemeinderat kandidiert.

Wer darf wählen?
Wählen dürfen am 25. Februar 2018 alle Katholiken der Pfarreiengemeinschaft, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet und ihren 1. Wohnsitz in der Pfarrei haben sowie sich nicht durch formalen Akt von der katholischen Kirche getrennt haben.

Zum 09.02.2018 wird die Kandidatenliste veröffentlicht! Dann können auch die Briefwahlunterlagen im Pfarrbüro abgeholt werden.